Mit diesen 12 einfachen Tricks wirst Du zum Google-Profi!

Zeig's anderenShare on Google+0Pin on Pinterest0Digg thisShare on TumblrFlattr the authorShare on StumbleUpon0Buffer this pageShare on Reddit0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

Laut einem Bericht des Statistikunternehmens “Statista” sind die Suchmaschinenanteile in Deutschland wie folgt verteilt: 91,2% der deutschen nutzen Google als Suchmaschine im Internet, gefolgt von Bing mit 3,5%, Yahoo 1,4%, 1% T-Online und Web.de mit 0.6%. Da stellt sich doch die berechtigte Frage, wie gut Du mit Google umgehen kannst? Es lohnt sich also von jetzt an weiterzulesen und vielleicht können folgende 12 Tips Dein Leben verändern.

1. Nach einem exakten Wort / Begriff suchen.

 Die Ausgangssituation: Du willst herausfinden, von wem ein bestimmtes Zitat stammt. Google zeigt Dir aber nur verwandte Begriffe oder nicht zutreffende Ergebnisse?

Die Lösung: Setze Deine Wörter bzw Begriffe in Anführungszeichen. Beispiel: Wort “.

2. Wusstest Du wie man ein spezielles Wort oder einen Ausdruck definiert?

Die Ausgangssituation: Du spielst mit Freunden eine Partie Scabble und es wird folgendes Wort benutzt: “Myositis”. Jemand meint: “Das gibt’s doch garnicht!”

Die Lösung: Geben Sie bei Google “definition: X” ein, wobei “X” für Ihren beliebigen Suchbegriff steht. Google zeigt Ihnen daraufhin die Definitionseinträge zum jeweiligen Wort/Ausdruck.

google definition fremdwort

3. Artikel mit einer Preisspanne suchen

Die Ausgangssituation: Du suchst Handys, die nicht billiger als 200 Euro und nicht teurer als 300 Euro sein sollen.

Die Lösung: Gebe den Suchbegriff ein gefolgt vom niedrigsten und dem höchsten Preis, den Du bereit bist zu zahlen. Trennen die beiden Werte mit zwei Punkten (..) voneinander.

54

4. Weißt Du wie man nach ähnlichen/verwandten/alternativen Wörtern sucht?

Die Ausgangssituation: Du suchst beispielsweise Einträge zum Thema “alternative Energien”. Dafür gibt es eine ganze Reihe an Synonymen, wie “erneuerbare Energien”, und Sie wollen alle Google-Treffer angezeigt bekommen, die auch verwandte Ausdrücke enthalten.

Die Lösung: Setzen Sie die Tilde (~) vor den Suchbegriff, für den Sie ähnliche Ergebnisse erhalten möchten.

5. Nach bewegten Bildern suchen.

Die Ausgangssituation: Vergangenen Sonntagnachmittag hast Du mit Freunden im Kino den Film Transformers 4 gesehen. Um an diesen schönen gemeinsamen Abend zu erinnern, wollen Sie ihnen ein passendes Gif per Mail zuschicken. Nur wie findet man sie bei Google  einfach und schnell?

Die Lösung: Gib den Begriff in die Suchleiste ein und wähle im  Reiter “Bilder” aus. Klicke anschließend auf “Suchoptionen” und wähle unter “Typ” “Animiert” aus. Jetzt  zeigt Google Dir nur bewegte Bilder (gifs) an.

55

6. Bestimmte Wörter einfach ausschließen

Die Ausgangssituation: Du suchst zum Beispiel nach neuen Schuhen, aber möchtest bestimmte Anbieter oder gar Verkäufer von der Suche ausschließen.

Die Lösung: Setze vor das auszuschließende Wort ein Minuszeichen ( - ).

7. Nur Suchtreffer von einer bestimmten Website suchen

Die Situation: Du hast bei Heftix.com ein interessantes Video über Katzen gesehen, erinnerst dich aber weder an Titel oder den Text.

Die Lösung: Gib in der Eingabe “site:” ein und anschließend die URL der Website, auf der Sie den Artikel gelesen haben. Dahinter setzen Sie den Suchbegriff. Beispiel: site: heftix.com Katzen

8. Lücken füllen bzw. Google Vorschläge einsetzen

Die Ausgangssituation: Du hast einmal gehört, dass, wenn man Cola mit _______ mischt, daraus _______ wird. Aber Du suchst verzweifelt nach der Lösung und es lässt Dir keine Ruhe.

Die Lösung: Füge an den Positionen, an denen Dein Gedächtnis Dich im Stich lässt, Sterne (*) als Platzhalter ein. Google füllt diese Lücken dann mit möglichen Treffern.

google3

9. Nach bestimmten Dateitypen suchen

Die Ausgangssituation: Du suchst im Internet nach bestimmten Bildformaten, da Dein Handy nicht jeden Dateityp unterstützt.

Die Lösung: Damit Google Dir nur Bilder des gezielten Typs anzeigt, musst Du nach dem exakten Dateityp suchen. Gib hierfür erst den Suchbegriff ein und anschließend “filetype:jpg”. Beispiel: “katzen filetype:jpg

10. Wie kann man mit Google eigentlich rechnen?

Die Ausgangssituation: Du musst noch Deine Hausaufgaben lösen, aber ohne Taschenrechner ist Dir das zu heftix.

Die Lösung: Nicht verzagen, Google fragen! Tippe einfach die Rechnung, wie auch auf einem Taschenrechner, in das Suchfeld ein und als erster Treffer erscheint der Google-Rechner, der Dir das Ergebnis anzeigt.

google4

11. In eine andere Währung umrechnen

Die Ausgangssituation: Du fährst nach Thailand in den Urlaub und möchtest die aktuellen Wechselkurse erfahren.

Die Lösung: Gib die Währung ein, die Du umrechnen möchtest und setze “in” dahinter und anschließend die Währung, in die Du umrechnen möchtest.

google5

12. Du möchtest Google selbstzerstören 

Die Lösung: Gib “Zerg Rush” im Google Suchfeld ein und pass auf was Google macht. ;)

Teile diese 12 hilfreichen Google Tricks mit Freunden.

Kommentare